Zum Inhalt der Seite springen

Missionsmagazin 2014

Durch einen schweren Unfall war die Autobahn zum Flughafen Frankfurt Hahn komplett blockiert. So verpasste ich meinen Flug nach Norwegen zur Europäischen Pfingstkonferenz in der großen Sport-Arena in Oslo. Als ich einen Tag später nach Mitternacht dort ankam, war das gebuchte Zimmer belegt. An der Rezeption kam ich mit einem Studenten, Studenten, der dort arbeitete, ins Gespräch über den Sinn des Lebens, und hatte bald die Gelegenheit, über meinen geliebten Herrn und Retter Jesus zu sprechen. Zu meiner großen Freude entschied sich dieser junge Mann gegen 3:00 Uhr morgens bewusst, sein Leben in die Hand Jesu zu legen. So erhielten mein verpasster Flug und die schlaflose Nacht große Bedeutung! Beim Erscheinen im Konferenzsaal wurde ich überraschend gebeten, für die vielen deutschen Gäste zu übersetzen. So hatte ich keine Zeit, mich um eine Unterkunft zu kümmern. Mitglieder des Organisationskomitees hatten jedoch für mich eine private Unterkunft bei Norwegischen Christen arrangiert. Sie vermittelten mir den telefonischen Kontakt Kontakt zu der Gastgeberfamilie, die mit mir vereinbarte, mich nach dem Übersetzungsdienst abzuholen …

Verwandte Beiträge

Zugehörige Dateien